Druck Kopfbild

Die Regionen

Artikel 3 der belgischen Verfassung:

"Belgien umfasst drei Regionen : die Wallonische Region, die Flämische Region und die Brüsseler Region."

Die Regionen sind für gebietsgebundene Angelegenheiten zuständig.
Dazu gehören:

  • Die Raumordnung
  • Das Wohnungswesen
  • Landschaftsgestaltung und Naturschutz
  • Umwelt
  • Landwirtschaft und Hochseefischerei
  • Wasserpolitik
  • Wirtschaft
  • Beschäftigung
  • Energiepolitik
  • Gemeinden, Provinz und Interkommunale Zweckverbände. Seit Januar 2002 sind die Regionen für die folgenden Angelegenheiten zuständig:
    • Öffentliche Arbeiten und Verkehr
    • Internationale Angelegenheiten und Wissenschaftspolitik

Die Wallonische Region umfasst das deutsche Sprachgebiet und das französische Sprachgebiet. Das Gebiet der Flämischen Region und des niederländischen Sprachgebiets sind identisch. Das Gebiet der Brüsseler Region entspricht dem zweisprachigen Gebiet von Brüssel-Hauptstadt.

Einige Fakten zur Wallonischen Region:

  • Bevölkerung: ca. 3.360.000 Einwohner
  • Anzahl Gemeinden: 262 (darunter die neun Gemeinden des deutschen Sprachgebiets)
  • Hauptstadt mit Parlaments- und Regierungssitz: Namür
  • Andere wichtige Städte: Lüttich, Charleroi, Mons, Arlon, Wavre, Tournai, Nivelles, Verviers
  • Das wallonische Parlament umfasst 75 Mitglieder.
  • Die wallonische Region zählt 9 Minister.

Einige Fakten zu Flandern

  • Bevölkerung: 5.973.000 Einwohner
  • Anzahl Gemeinden: 308
  • Hauptstadt mit Parlaments- und Regierungssitz: Brüssel
  • Wichtige Städte: Antwerpen, Gent, Ostende, Brügge, Hasselt, Genk
  • Das flämische Parlament umfasst 124 Mitglieder (Gemeinschafts- und Regionalparlament sind fusioniert)
  • Die flämische Regierung zählt 9 Minister (Gemeinschafts- und Regionalregierung sind fusioniert).

Einige Fakten zu Brüssel:

  • Bevölkerung: 965.000 Einwohner
  • Anzahl Gemeinden: 19
  • Brüssel ist die kleinste der drei Regionen Belgiens.
  • In Brüssel-Hauptstadt leben Französischsprachige und Flamen; allerdings bilden die Französischsprachigen die Bevölkerungsmehrheit. Beide Sprachgruppen beanspruchen Brüssel als "ihre" Hauptstadt und haben dort wichtige Institutionen etabliert.
  • Brüssel nimmt als Hauptstadt Belgiens und der EU sowie als Hauptsitz der Nato eine wichtige nationale und internationale Stellung ein. Im föderalisierten Belgien musste folglich eine Lösung für Brüssel gefunden werden, die den besonderen Aufgaben gerecht wird und sowohl von den Flamen als auch von Französischsprachigen getragen wird.
  • In Brüssel sind sowohl die Französische Gemeinschaft und als auch die Flämische Gemeinschaft für die Wahrnehmung der Gemeinschaftskompetenzen zuständig; dafür wurden komplexe, auf Brüssel abgestimmte Sonderstrukturen geschaffen.
  • Das Brüsseler Regionalparlament zählt 89 Abgeordnete.
  • Die Regierung zählt 5 Minister und 3 Staatssekretäre.
Zurück Drucken Teilen