Druck Kopfbild

Schriftenreihe

Zu Beginn der Legislaturperiode 2014-2019 beschloss das Parlament eine Reihe von Maßnahmen zur Aufwertung der parlamentarischen Arbeit. Eine dieser Maßnahmen ist die Herausgabe der Schriftenreihe der Deutschsprachigen Gemeinschaft. Durch diese Publikation möchte die Deutschsprachige Gemeinschaft aktiv zur regional verankerten Föderalismusforschung beitragen und die Veröffentlichung von entsprechenden Studien und Expertisen stimulieren.

In loser Folge und politisch neutral werden in der Reihe politik-, rechts-, verwaltungs- und gesellschaftswissenschaftliche Beiträge veröffentlicht, die für das kleingliedstaatliche Statut der Deutschsprachigen Gemeinschaft direkt oder indirekt von Bedeutung sind. Dabei ist die Schriftenreihe durchaus als ein „offenes Forum“ zu verstehen, das Raum für die Veröffentlichung von Beiträgen unterschiedlichster Prägung schafft, insofern sie den Qualitätsanforderungen eines dazu eingesetzten Beirats entsprechen.

Call for Papers

"Die Deutschsprachige Gemeinschaft (DG) ist die Institution im föderalisierten Belgien, die territorial das anerkannte Gebiet deutscher Sprache umfasst und politisch durch das Parlament der Deutschsprachigen Gemeinschaft und die Regierung der Deutschsprachigen Gemeinschaft verwaltet wird.

Das Parlament gibt eine Schriftenreihe der Deutschsprachigen Gemeinschaft heraus, die schwerpunktmäßig fachübergreifend politik-, rechts-, verwaltungs- und gesellschaftswissenschaftliche Beiträge mit Blick auf die spezifische kleingliedstaatliche Situation der DG liefert zu den Themenbereichen:

  • Autonomiestatut
  • Föderalismus
  • föderale Staatsstruktur und politisches System
  • grenzüberschreitende Kooperation
  • Parlamentarismus und Regierungssystem
  • politische Repräsentation
  • Demokratieforschung und Demokratieformen

Die Schriftenreihe möchte sowohl den wissenschaftlichen Diskurs als auch die politische und rechtliche Praxis dokumentieren sowie zur politischen Diskussion und Reflexion anregen.

Wir möchten Sie herzlich dazu einladen, uns Ihre Beiträge, die sich aus den genannten fachlichen Perspektiven mit Fragen und Aspekten rund um die DG auseinandersetzen zuzusenden.
Dieser Beitragsaufruf richtet sich auch an den wissenschaftlichen Nachwuchs.

Zudem besteht die Möglichkeit, Ihre Beiträge in deutscher, französischer, niederländischer oder englischer Sprache im Rahmen des Wettbewerbs „Preis des Parlaments der Deutschsprachigen Gemeinschaft“ einzureichen, der jährlich zur Förderung der wissenschaftlichen Begleitung der Entwicklung der DG ausgelobt wird im Bereich Staatswissenschaften, insbesondere Politik-, Rechts-, Finanz- und Verwaltungswissenschaften. Der Aufruf zur Teilnahme erfolgt im Laufe des Monats Januar.

Bei Interesse nehmen Sie Kontakt mit uns auf."

 

 

 

Zurück Drucken Teilen