Druck Kopfbild

Artikel-Archiv

    Terminhinweis

    Welcher Platz für die DG im föderalen Belgien?

    12. März 2015 - Gemeinschaftssenator organisiert Kolloquium in Brüssel.

    Welcher Platz für die DG im föderalen Belgien?

    Kolloquium auf Einladung des Senators der Deutschsprachigen Gemeinschaft, Herrn Alexander Miesen

    am Donnerstag, 12. März 2015

    9.30 - 13.30 Uhr

    Plenarsaal des Senats

    rue de Louvain 7 / Leuvenseweg 7, 1000 Brüssel

    Um Anmeldung wird gebeten bis zum 6. März 2015: dg.bruessel@dgov.be / +32 (0)2/502 30 80

    Programm

    • 09:30 Uhr: Empfang der Gäste im Plenarsaal des Senats
    • 10:00 Uhr: Begrüßung durch die Präsidentin des Belgischen Senats, Frau Christine Defraigne
    • Einleitung des Senators der Deutschsprachigen Gemeinschaft, Herr Alexander Miesen
    • 10:15 Uhr: Impulsreferate
      • Die Identität der Deutschsprachigen Belgier – Frau Lydia Klinkenberg, Vize-Präsidentin des Parlaments der DG und Doktorandin der Politologie
      • Das aktuelle Autonomiestatut – Herr Frédéric Bouhon (Dr. de jure), Dozent an der Rechtsfakultät der Universität Lüttich
      • Der Mehrwert der Autonomie am Beispiel der Gemeinden – Herr Christian Krings, Bürgermeister der Stadt St.Vith
      • Die institutionellen Forderungen der DG, Herr Oliver Paasch, Ministerpräsident
    • 11:15 Uhr: Podiumsdiskussion
      • Herr Karl-Heinz Lambertz,Parlamentspräsident der DG
      • S.E. Bénédict de Cerjat, Botschafter der Schweizerischen Eidgenossenschaft in Belgien
      • Herr Alois Durnwalder, Landeshauptmann a.D. der Provinz Bozen - Süd-Tirol
      • Herr Dave Sinardet, Professor für politische Wissenschaften an der VUB und der Universität St.Louis, Experte für Föderalismusfragen
    • 12:15 Uhr: Schlusswort von Senator Alexander Miesen und Herr Jean-Paul Wahl, Vorsitzender der MR-Fraktion im Senat
    • 12:30 Uhr: Stehempfang
    • 13:30 Uhr: Ende des Kolloquiums

    Moderation: Herr Alexander Homann

    Zurück Drucken Teilen