Druck Kopfbild

Artikel-Archiv

    Veranstaltung

    Herausforderungen an die Lehrererstausbildung

    Aus Anlass des Weltlehrertags veranstaltet der Unterrichtsausschuss des Parlaments in Zusammenarbeit mit der Regierung und der Autonomen Hochschule am Donnerstag, dem 5. Oktober, einen Diskussionsabend zum Thema Lehrer – Schüler: ein komplexes Beziehungsgeflecht.

    Herausforderungen an die Lehrererstausbildung

    Weil die Klassen immer heterogener werden, sehen sich die Lehrer großen Herausforderungen gegenüber. Neben der Kompetenzvermittlung und der Förderung des kritischen Denkens gehören Themen wie Binnendifferenzierung, Nachteilsausgleich und Inklusion zu ihrer täglichen Agenda.

    Wie können angehende Lehrer bestmöglich auf diese Aufgaben vorbereitet werden? Wie wirken sich die aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen auf die Erstausbildung aus? Diesen Fragen versuchen wir anlässlich des Weltlehrertags auf den Grund zu gehen.

    Kersten Reich, emeritierter Professor für Allgemeine Pädagogik an der Universität zu Köln referiert zum Thema Das Ende von One-Size-Fits-All in der Schule und bei der Ausbildung von Lehrkräften.

    Sabine Schieren, Leiterin des Fachbereichs Bildungswissenschaften an der Autonomen Hochschule, befasst sich mit der Vorbereitung auf den Unterricht in heterogenen Lerngruppen.

    Außerdem werden ein Teilnehmer der Berufseinstiegsphase und ein Student des Abschlussjahres der Autonomen Hochschule über ihre Erfahrungen berichten.
    Anschließend folgt eine moderierte Diskussion mit den Referenten und dem Publikum.

    Das Programm:

    17.00 Uhr: Empfang mit Imbiss
    18.00 Uhr: Begrüßung – Freddy Cremer, Ausschussvorsitzender
    18.10 Uhr: Referat Sabine Schieren (Fachbereichsleiterin Bildungswissenschaften AHS) zur Vorbereitung auf den Unterricht in heterogenen Lerngruppen
    18.30 Uhr: Erfahrungsbericht eines jungen Lehrers und eines Studenten des 3. Jahrs
    18.50 Uhr: Das Ende von One-Size-Fits-All in der Schule und bei der Ausbildung von Lehrkräften – Prof. Dr. Kersten Reich

    19.35 Uhr: Pause im Foyer (Austausch, Vorbereitung von Fragen)

    20.00 Uhr: Moderierter offener Austausch mit dem Publikum (Minister Mollers, Sabine Schieren, Prof. Reich, Student, Lehrer stellen sich den Fragen aus dem Publikum)
    21.00 Uhr: Schlusswort

    Die Veranstaltung beginnt um 18.00 Uhr (Empfang mit Imbiss ab 17.00 Uhr) und findet im Parlament der Deutschsprachigen Gemeinschaft, Platz des Parlaments 1 in Eupen statt.

    Infos und Anmeldung bei Herrn Manuel Brüls: manuel.bruels@staff.pdg.be

    Zurück Drucken Teilen