Druck Kopfbild

Fragen und Antworten

Mündliche Frage

15. März 2019 – Frage von G. Freches an Minister Mollers zu den Schnuppertagen an der Universität Lüttich

­Wurde diese mehr als interessante Möglichkeit einen Einblick in den zukünftigen Alltag der Universitätsstudien auch von ostbelgischen Schülern genutzt? Wurden die hiesigen Abiturienten und Absolventen der 5. Sekundarklasse in ihren jeweiligen Schulen auf diese Schnuppertage hingewiesen? Könnte man sich vorstellen, solche Schnuppertage auch in der AHS (Autonomen Hochschule) zu organisieren?

Die nachfolgend veröffentlichten Fragen und die Antwort entsprechen den hinterlegten Originalfassungen.
 
Frage von Gregor Freches (PFF):
 
Am 6/3/2019 veröffentlichte der BRF folgende Meldung:
„Schüler schnuppern Universitätsluft in Lüttich
Während der Schulferien öffnete die Lütticher Universität ihre Pforten für Abiturienten und für Absolventen der fünften Sekundarklasse.
An drei Tagen (Mittwoch bis Freitag  - also vom 6 bis 8. März), konnten die interessierten Schüler den Studentenalltag hautnah miterleben und an den unterschiedlichsten Kursen teilnehmen, so zum Beispiel in den Studiengängen Medizin, Rechtswissenschaften und Geschichte.
Ziel war es, den angehenden Studierenden eine Orientierung zu geben, die ihnen die Auswahl der Fachrichtung erleichtert.
Die Universität rechnete mit mindestens tausend Teilnehmern.“
 
Meine Fragen nun an Sie, werter Herr Minister:
­- Wurde diese mehr als interessante Möglichkeit einen Einblick in den zukünftigen Alltag der Universitätsstudien auch von ostbelgischen Schülern genutzt?
-­ Wurden die hiesigen Abiturienten und Absolventen der 5. Sekundarklasse in ihren jeweiligen Schulen auf diese Schnuppertage hingewiesen?
­- Könnte man sich vorstellen, solche Schnuppertage auch in der AHS (Autonomen Hochschule) zu organisieren?

Antwort von Harald Mollers (ProDG), Bildungsminister:
 
Sehr geehrter Herr Vorsitzender,
Werte Kolleginnen und Kollegen,
 
auf Nachfrage teilten einige Sekundarschulleiter dem Ministerium mit, dass sie sich bei der Bewerbung der Schnupperangebote an Hochschulen und Universitäten meistens auf die Abiturienten konzentrieren, die darüber hinaus regen Gebrauch von den zahlreichen Möglichkeiten der Berufs- und Studienwahlorientierung machen, die ihnen während des ganzen Jahres geboten werden.
Ferner teilten die Schulen mit, dass alle Angebote der Universitäten und Hochschulen in Form von Plakaten an Anschlagtafeln beworben werden, so dass die Schüler der gesamten Oberstufe informiert sind.
Flyer und sonstiges Informationsmaterial werden auch in den Mediotheken ausgelegt.
In diesem Schuljahr haben beispielsweise einige Abiturienten des RSI im Herbst 2018 an mehreren Wochentagen Lehrveranstaltungen an der RWTH besucht.
Am 9. Februar 2019 nahmen RSI Schüler zudem am Tag der offenen Tür der FH Aachen teil, zur Schülerbeförderung organisierte die Schule in Kooperation mit der FH einen Bus.
Aus anderen Schulen wurde uns berichtet, dass Schüler auf eigene Initiative Unterrichtsbesuche durchgeführt haben und das sowohl während als auch außerhalb der Schulferien.
Schüler, die an einer Hochschule oder Universität im Rahmen der Unterrichtszeit schnuppern möchten, können dies mit vorheriger Anmeldung und einer Bescheinigung ihrer Präsenz vor Ort tun und sind dann für ihre Abwesenheit im Unterricht entschuldigt.
Die Erfahrung der letzten Jahre hat gezeigt, dass die meisten Schüler sich erst im 6. Jahr intensiv mit ihrer Zukunft beschäftigen und vergleichsweise wenige Schüler des 5. Sekundarschuljahres die Angebote der Hochschulen und Universitäten wahrnehmen.
Am 5. Februar 2019 wurde im KAE der jährliche Studieninfoabend organisiert.
Er wurde nicht nur von vielen Schülern des 6. Jahres, sondern auch von zahlreichen Schüler des 5. Sekundarschuljahres und der unteren Jahrgänge besucht.
Belgische, deutsche und niederländische Universitäten und Hochschulen warteten mit Ständen, Vorlesungen und Informationsmaterial auf.
Anwesend waren Vertreter von 17 Hochschulen und Universitäten aus Belgien, den Niederlanden und Deutschland.
Die Autonome Hochschule in der Deutschsprachigen Gemeinschaft bietet seit ihrem Bestehen 2005 jedes Jahr mindestens einen Studieninformationstag an.
Dazu werden sämtliche Abiturienten der Deutschsprachigen Gemeinschaft persönlich eingeladen.
Darüber hinaus wird dieser Studieninformationstag in der Presse, auf der Website der AHS sowie auf dem Bildungsserver beworben.
Interessierte Abiturienten und Schüler haben die Möglichkeit, an diesem Informationstag sämtliche Fragen zu stellen und an diversen Unterrichten in allen Fachbereichen teilzunehmen.
Die AHS teilte uns mit, dass dieses Angebot rege genutzt wird und Schülern darüber hinaus auch auf Anfrage ermöglicht wird, an Unterrichten teilzunehmen.
Der diesjährige Informationstag findet am 27. März 2019 statt.
Für den Bereich der Krankenpflege wird im Mai noch eine weitere Veranstaltung angeboten.
Schüler und interessierte Personen haben auch an anderen Tagen nach Rücksprache mit der Direktion die Möglichkeit, sich intensiv über Studiengänge zu informieren.
 
Ich danke Ihnen für Ihre Aufmerksamkeit.
 
Zurück Drucken Teilen