Druck Kopfbild

Fragen und Antworten

Schriftliche Frage Nr. 55

19. Mai 2020 – Frage von J. Huppertz an Herrn Ministerpräsidenten Paasch zur Haushaltssimulation – Kostenentwicklung im Bereich der Seniorenbetreuung, -unterbringung und -pflege

Sind die geschätzten Entwicklungen der oben angesprochenen Studie in die Haushaltssimulation bis ins Jahr 2039 eingeflossen?

Die nachfolgend veröffentlichte Frage und die Antwort entsprechen den hinterlegten Originalfassungen. Die endgültige Version ist im Bulletin für Interpellationen und Fragen (BIF) veröffentlicht.
 
Frage von Jolyn Huppertz (CSP), vom 16. April 2020:
 
Am 18. Dezember 2019 wurden dem Parlament im Rahmen einer Ausschusssitzung die Studienergebnisse der Firma BDO zum eventuellen Bedarf einer Pflegeversicherung in der Deutschsprachigen Gemeinschaft vorgestellt.
Dabei wurde klar, dass die Kosten im Bereich der Seniorenunterbringung, -pflege und -betreuung bis ins Jahr 2040 unaufhaltsam ansteigen.
Hierzu meine Fragen:
1. Sind die geschätzten Entwicklungen der oben angesprochenen Studie in die Haushaltssimulation bis ins Jahr 2039 eingeflossen?
2. Wie hoch werden die Ausgaben der DG für den Bereich Senioren (OB 50, Programm 17 - außerhalb der Infrastruktur) jährlich bis 2039 eingeschätzt?
3. Bitte schlüsseln Sie auf, wie sich der Organisationsbereich 50 von derzeit 104,1 (vgl. letzte Simulation vom 8.10.2019) unter Kenntlichmachung der unterschiedlichen Programme bis 2039 (148,8 Mio. € laut letzter Simulation) entwickelt!
 
Antwort von Oliver Paasch (ProDG), Ministerpräsident:
 
siehe Anlage
Zurück Drucken Teilen