Druck Kopfbild

Fragen und Antworten

Schriftliche Frage Nr. 57

12. Juni 2020 – Frage von A. Mertes an Herrn Ministerpräsidenten Paasch

Woran macht Herr André genau fest, dass die Höhe der Krankenhausaufenthalte so rasant gestiegen wären? Wie kommen diese Berechnungen genau zustande?

Die nachfolgend veröffentlichte Frage und die Antwort entsprechen den hinterlegten Originalfassungen. Die endgültige Version ist im Bulletin für Interpellationen und Fragen (BIF) veröffentlicht.
 
Frage von Alain Mertes (Vivant), vom 4. Mai 2020:
 
In seiner Ausgabe vom 21. April 2020 veröffentlichte das Grenz-Echo eine Grafik zur Entwicklung der Krankenhauseinweisungen, welche vom Mikrobiologen Emmanuel André präsentiert wurde.
Anhand dieser Simulation soll verdeutlicht werden, was geschehen wäre, wenn am 14. März keine Einschränkungsmaßnahmen ergriffen worden und diese nicht am 16. April verlängert worden wären.
Inzwischen gab diese Grafik einem Sankt Vither Ingenieur Anlass, sich per öffentlichem Brief an die Regierung zu wenden, da er seitens André keine Antwort auf seine Frage nach der Herkunft der Zahlen erhalten hatte.
Diese Grafik simuliert einen steilen Anstieg der Kurve nach oben, hätte man die getroffenen Schutzmaßnahmen wieder aufgehoben. Der Mikrobiologe erklärt jedoch nicht, auf welchen Annahmen, Parameter, Formeln und Zahlen seine Berechnungen beruhen und wie diese steile Entwicklung in der Simulation genau zustande kommt.
Auf diesen Prognosen basieren weitere Entscheidungen, die für jeden einzelnen Bürger und für das gesamte Land von enormer Bedeutung sind. Für den Laien ist dieses Berechnungsmodell nicht nachvollziehbar und wirft zurecht die Frage nach Einzelheiten auf, die der Simulation zugrunde liegen.
 
Da Sie dem Krisenrat angehören, der derzeit für unser Land essentielle Entscheidungen trifft, haben wir folgende Fragen an Sie:
1. Woran macht Herr André genau fest, dass die Höhe der Krankenhausaufenthalte so rasant gestiegen wären? Wie kommen diese Berechnungen genau zustande?
2. Welche Annahmen, Parameter, Formeln und Zahlen liegen diesen Berechnungen zugrunde? Woher stammen sie?
3. Gibt es hierzu verlässliche und vor allem unabhängige Studien, Beweise, Untersuchungen?

Antwort von Oliver Paasch (ProDG), Ministerpräsident:
 
Die beschriebene Grafik entstammt nach Angaben des FÖD Volksgesundheit einer Studie unter gemeinsamer Federführung der Universitäten Antwerpen und Hasselt über die Auswirkungen der Social Distancing-Bestimmungen in Belgien. Prof. Emmanuel André ist unseres Wissens nach nicht an diesen Arbeiten beteiligt.
Auf Anfrage der Regierung teilen die verantwortlichen Professoren Niel Hens und Philippe Beutels mit, dass sich das Dokument in abschließender Bearbeitung befindet und noch nicht öffentlich zugänglich ist.
Ein themenverwandter, detaillierter Zwischenbericht ist öffentlich auf der Website der Universität Hasselt verfügbar.* Ich weise darauf hin, dass die beschriebenen Arbeiten außerhalb der Zuständigkeiten und des Einflussbereichs der Deutschsprachigen Gemeinschaft stattfinden.

* https://www.uhasselt.be/Images/DSI/report_meta.pdf 
Zurück Drucken Teilen