Druck Kopfbild

Fragen und Antworten

Schriftliche Frage Nr. 82

14. Oktober 2020 – Frage von J. Huppertz an Herrn Minister Antoniadis zu Anträgen und Nutzung des sog. „Impulseo-Fonds“

Wie hat sich die Inanspruchnahme dieses Fonds seit September 2019 bis heute entwickelt?

Die nachfolgend veröffentlichte Frage und die Antwort entsprechen den hinterlegten Originalfassungen. Die endgültige Version ist im Bulletin für Interpellationen und Fragen (BIF) veröffentlicht. 

Frage von Jolyn Huppertz (CSP), vom 10. September 2020:

Die Deutschsprachige Gemeinschaft unterstützt Allgemeinmediziner über den Impulseo-Fonds bei der Erstniederlassung und Praxisverwaltung. Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Ostbelgiens bietet Hilfe bei der Beantragung und berät Ärzte während der Gründungsphase.
Ärzte, die eine Praxis oder Praxisgemeinschaft gründen, können einen zinslosen Kredit bis 15.000 EUR und eine Prämie bis 20.000 EUR erhalten. Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft berät bei Beantragung und Gründung.
Im Rahmen einer am 9.9.2020 gestellten mündlichen Frage, die den Ärztemangel in der Deutschsprachigen Gemeinschaft thematisierte, konnte nicht mit Sicherheit belegt werden, wie sich diese Nutzung des „Impulseo-Fonds“ im Laufe der letzten 12 Monate dem entwickelt hat.
Auf meine Frage hin erklärte die Regierung im vergangenen September, dass 2019 wurde noch keine Niederlassungsprämie in Höhe von 20.000 Euro ausgezahlt. 2018 wurde eine Prämie ausgezahlt. 2017 waren es drei.
Die Zahl der Anträge zur jährlichen Lohnkostenförderung betrug im Jahr 2018 14 Akten. 2019 wurden bisher (bis September) noch keine Anträge eingereicht. Effektiv beziehen sich diese Anträge auf eine Aktivitätsperiode von 3 Jahren: Eine Antragsstellung von 2019 basiert auf den effektiv gezahlten Lohnkosten des vergangenen Jahres 2018 und mindestens 150 globalen, medizinischen Akten von 2017. Zinslose Kreditanträge und Anfragen für Kostenübernahme von Dienstleitungen wie dem Telesekretariat, die ebenfalls aus diesem Fond erstattet werden können, wurden nicht gestellt, erklärte der Minister damals.

Hierzu meine Frage:
Wie hat sich die Inanspruchnahme dieses Fonds seit September 2019 bis heute entwickelt?

Antwort von Antonios Antoniadis (SP), Minister für Gesundheit und Soziales:

siehe Anlage

Zurück Drucken Teilen