Druck Kopfbild

Buchbesprechungen

Winfried Böttcher (Hrsg.)

Die „Neuordner“ Europas beim Wiener Kongress 1814/1815

Die „Neuordner“ Europas beim Wiener Kongress 1814/1815

Die Idee Winfried Böttchers war es, die eigentlichen Arbeiter der „Neuordnung“ in ihrem familiären, zeitgeistigen, politischen und beruflichen Umfeld darzustellen. Sie spiegeln in ihren Persönlichkeiten ihre nationalen Interessen und deren Einbringung in Kompromissergebnisse des Kongresses wider. Die in Wien vertretenen Souveräne als Hauptentscheider und Napoleon als Ursache und Wirkung der Neuordnung Europas vervollständigen das Bild der wichtigsten Persönlichkeiten.

Zwölf Autorinnen und Autoren, vorrangig Historiker und Politologen, fügen das Aufeinandertreffen und das Zusammenspiel der Interessen in dieser außergewöhnlichen Versammlung wie in einem Puzzle spannend und aufschlussreich zusammen.

2017, 250 S., Nomos,

ISBN 978-3-8487-2291-4

 

Quelle: Nomos

Angaben aus der Verlagsmeldung

 

Zurück Drucken Teilen